eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Rio Yanagawa やながわ理央 bzw. 梁川理央

Mit der Vorstellung des talentierten japanischen h-manga Künstlers Rio Yanagawa bewegt sich diese Seite in mehrere "Tabubereiche".

Zum einen, publiziert Yanagawa fast ausschließlich Hentai-Geschichten mit den "delikaten" Themen Inzest und Lolicon. Zum anderen existierten keine offiziellen englischsprachigen Übersetzungen oder Veröffentlichungen seiner Bücher. Sprich, die unermüdliche "Fanbase" versorgt den interessierten Leser mit Übersetzungen der eingescannten japanischen Originalseiten (= Scanlation). Eine Praktik, die mögliche offizielle Veröffentlichungen durchaus verhindern können. Die angesprochene Fanbase wäre dabei nicht einmal das "Schlimmste". Indirekt bedienen die Scanlations unseriöse Bezahl-Websites, die mit dem eigentlich "illegalen Fanprojekt-Material" Geld ergaunern - ohne das die Rechteinhaber auch nur einen Cent davon sehen.

Zurück zum ersten Tabubereich. Inzest ist durchaus ein beliebtes Thema, auch für gängige h-Manga. "Lolicon" ist eher ein Subgenre, das nur von einigen japanischen Verlag-Labels vertrieben wird.

Vielleicht noch ein Satz zu den Lolicon. Es gibt in Japan die Kunstform der Verniedlichung - eine Art "Cartooning". Zusammen mit der kleineren Körpergröße, den kindlichen Augen und der fehlenden Schambehaarung, drängt sich immer der Verdacht der Verharmlosung auf. Doch andere Mangaka gehen dieses Thema wesentlich befremdlicher und härter an; mit einer subtilen Grausamkeit und keinerlei Hinterfragen von Täter, Schuld oder Opfer.

Yanagawa versucht - bis auf Ausnahmen - dem problematischen Thema die Härte und Gewichtung zu nehmen. Dies schafft er vor allem mit der richtigen Portion Humor.

Von den Anfängen in der Doujinshi-Szene bis zu seinen neueren Arbeiten ist bei Yanagawa eine erstaunliche Verbesserung seines Stils zu erkennen. Mittlerweile besitzt der leidenschaftliche Filmliebhaber ein umfangreiches Stil-Repertoire. Sein Seitenlayout ist ruhig, übersichtlich und verzichtet auf überladene Speedline- und Schraffur-Effekte. Die Figuren werden sehr sauber und mit sicherer Hand getuscht. Typische Hintergrundmuster und Grauraster sorgen für die Zwischentöne auf den schwarz-weißen Seiten.

Sein Charakter-Design ist zwar im "typischen Manga-Style", aber sein Pinselstrich sehrwohl wiedererkennbar. Vielleicht auch deshalb, weil Yanagawa für (fast) alle Produktionen seine Charaktere und Figuren zweitverwertet. Dies trifft vor allem für die "Inzest"-Geschichten zu. So gibt es einen "Charakterkopf" bzw. "Charakterfigur" für den jugendlichen Sohn. Mal mit, mal ohne Brille. Die fürsorgliche Mutter existiert in zwei Grund-Variationen: mit langem Haar in blond oder schwarz. Die ältere Schwester ist meist schwarzhaarig.

Der "bekannteste" Hentai Yanagawas ist wohl Triangle bzw. "Triangular Love Affair". In dieser "Dreiecks-Geschichte" von Autor Yamasaki Masato wird die ungewöhnliche Liebesbeziehung zwischen Akira und seiner Stiefmutter Chisato erzählt. Nach dem Tod des Vaters entflammt diese "verbotene" Liebe zwischen Stiefmutter und Sohn. Was den Beiden anfänglich nicht bewusst ist, ist die Tatsache, das trotz aller Heimlichkeit Chisatos Tochter Mai schon längst über deren Liebesbeziehung Bescheid weiß. Doch die selbstbewusste Mai hat indes ihr eigenes Geheimnis, das wiederum zu einer Jugendsünde der Mutter führt. Letztendlich will Mai ebenfalls die Liebe ihres Stiefbruders gewinnen und die Liebe zu ihrer Mutter zurückgewinnen. Zudem möchte Mizuki Tashiro, eine heimliche Verehrerin von Akira mit Hilfe der Schwester ihr Glück mit Akira finden... Die schmerzliche Dreiecksbeziehung zerbricht am Ende. Die Mutter fährt fort und Akira verlässt seine Halbschwester um ihrer Stiefmutter zu folgen.

Yanagawas Arbeiten heben sich vom h-Manga-Einerlei deutlich ab und sind nicht ohne Grund in der "Szene" sehr beliebt. Seine anregenden Geschichten hinterlassen eher selten einen befremdlichen Nachgeschmack. Natürlich hilft es, wenn man den Themen Inzest und Lolicon als erotische Fantasie aufgeschlossen begegnet. Ob es ein westlicher Verleger jemals versuchen wird, offizielle Taschenbücher mit Yanagawas Geschichten herauszubringen, bliebt abzuwarten.

Veröffentlichungen (Auswahl):
- Triangle (Inzest) (Herausgeber: Touen Shobou)
- Doutei Shounen
- Hanjuku Shoujo (Lolicon) (2004)
- GoGo! Girls (Lolicon) (2006)
- Kinjirareta Asobi (2003)
- Mangekyou (2002)
- AV Cine Club 1 und 2 (Herausgeber: Angel Publisher)
- Ero Tissue (2009)
- Nureteru Hitozuma (2013)

Shortstorys (Auswahl),
veröffentlicht u.a. im Hentai Magazin "Comic Masyo":
- Akarui Katei Seikatsu (Inzest)
- Shotaiken wa Tomodachi no Mama to (Inzest)
- Kyokon Yarichin Shounen Setsurin Jotai Seme
- Gibo To Musuko… Kindan No Hatsu Shasei!!
- Otome wa Yoru ni Mau

Eine ausführliche Liste gibt es hier.

Links:
- Begriff Lolicon
- Begriff Doujinshi

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome