eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4a item6b1a1a2

Rubén

Der spanische Autor und Zeichner Rubén Del Rincón wurde in der kleinen katalanischen Stadt Olesa de Montserrat, am 30. Mai 1978 (Quelle: bedetheque) geboren und besuchte die Kunstschule Escuela Joso in Barcelona, Fachrichtung Comic (1997-1999). Bereits im Alter von vier Jahren wurde sein Talent in Kunstschulen, Kursen und Workshops gefördert.

Mit 20 Jahren feierte Rubén sein Erotik-Comic-Debut im bekannten spanischen Magazin Kiss Comix mit seiner Serie Nassao Views. Schon recht bald fand die Serie auch ihren Platz in den französischen und englischen Ablegern des Heftes; allerdings nur in Auszügen.

Der blonde Hüne Ricky, strandet in "Nassao Views" mit zwei Kollegen auf einer kleinen Insel. Dort lebt auch eine Gruppe von Ureinwohnern; darunter Nassao - die selbstbewusste und schöne Medizinfrau. Trotz widriger Umstände und kleinen Unfällen finden die beiden zueinander. Auch Rickys Kollegen suchen als bald Anschluss bei den ortsansässigen Frauen.

Die erfolgreiche "Semi-funny"-Serie lief im Kiss Comix Magazin zwischen 1998 und 2001. Die Zeichnungen überzeugen durch einen sauberen, wiedererkennbaren und stilsicheren Strich; sowie einem leichten "typisch spanischen" Stil-Einschlag. Die Kurzgeschichten sind unterhaltsam, einfallsreich, intelligent und humorvoll inszeniert.

Erst 2005 wurde das Thema von Rubén wieder aufgenommen und die Abenteuer für eine Albumveröffentlichung koloriert.

Nach "Nassao Views" widmete sich Rubén einer weiteren Serie für Kiss Comix: Mesalina. Ferner entstand die Geschichte Crisol, die in einem Theater Anfang des 20sten Jahrhundert spielt. Für die Collection X von La Cupula erarbeitete Rubén zusammen mit Hernan Migoya das Album La Salida de la clase; das in englischer Übersetzung mit dem Titel "Head of the Class" bei Eros Comix (USA) herauskam.

In dem 2001 in Barcelona auf der Comic Convention als beste erotische Graphic Novel ausgezeichneten Album dreht sich die kluge und interessante Geschichte um die schwierige Beziehung zwischen Nina und Germán. Beide gehen auf die gleiche Universität und würden im Grunde etwas für einander empfinden. Doch Beide sind unentschlossen und auf ihre Art zurückhaltend. Germán ist zudem noch "Jungmann", aber bemüht dies zu ändern. Nina, eigentlich eine aufgeweckte junge Frau, führt indes ein Doppelleben. Genau wie ihre Mutter geht Nina der Gelegenheits-Prostitution nach. Ihr Vater ist zudem ein gewalttätiger Despot und nötigt Nina wo er nur kann. Doch Nina ist hart, selbstbewusst und weiß was sie vom Leben möchte. Doch sind die Wünsche deckungsgleich mit denen von Germán?

Zusammen mit Kiss Comix und El Vibora Redakteur, Erfolgsautor und Filmkenner Hernan Migoya entstand eine dramaturgisch ansprechende Geschichte; mit jungen Studierenden, voll triebhafter Gefühle, Ängsten und den ungestümen Versuchen ihre Position im Leben zu finden. Zudem mit leisen, romantischen Tönen versehen und - für eine "Erotic Graphic Novel" nicht unwichtig - einer wohldosierten Portion Sex.

Rubéns Zeichenstil gefiel durch seine professionelle und sympatische Art auch einigen französischen Verlegern. Der Autor Jean-David Morvan sah Seiten von "Nassao Views" und heuerte ihn für seine Albenserie Sir Pyle an. Außerdem wurde Rubén Zeichner der Album-Reihe Jolin la teigne; ebenfalls geschrieben von Morvan.

Nach dem Ende von "Jolin" entwickelte Rubén 2005 zusammen mit seinem Bruder Carlos den Band RGH: Robot Giant Hazard.

2007 verwirklichte sich wohl ein kleiner Traum eines jeden Zeichners. Der Auftrag für eine Comic-Adaption des berühmten Stoffes von Alexandre Dumas: die drei Musketiere. Zusammen mit den Autoren Jean-David Morvan und Michel Dufranne, sowie den Koloristen Marie Galopin entstand für Delcount eine vierbändige Albumreihe.
Für dieses Projekt wurde der Zeichenstil von Rubén auch etwas franco-belgischer, was ihm hervorragend gelang.

Im selben Jahr entstand zusammen mit dem Initiator der Comicreihe Lovexpress Santi Navarro die Kooperationsarbeit "El Ladrón de Besos"; unterstützt und veröffentlicht von Nobanda und der Escuela Joso Schule.

2010 veröffentlichte Rubén das 136 Seiten starke Werk Para el Rastro, das bei Editorial Dibbuks erschien. Das Album erzählt von Ingrid, die im Zuge eines Flohmarkts, Zeichnungen und unveröffentlichtes Material ihres fiktiven Großvaters Rubén Del Rincón (!) findet. Daraufhin versucht die junge Frau mehr über ihren Vorfahren und sein künstlerisches Erbe zu erfahren.
Diese Art "Rubén-Werkschau" mit älteren Arbeiten - versehen mit Anmerkungen über die einzelnen Projekte -, eingebettet in eine eigenständige Geschichte, ist eine interessante und gelungene Idee.

erotische Veröffentlichungen/erotic publications (Auswahl/Selection):
- Nassao Views (Kiss Comix 83+folgende)
(spanisches Sammelalbum, 148 Seiten, farbig, 2005)
- Mesalina
- Head of the Class (engl. bei Eros Comix)

Weitere Veröffentlichungen/further publications (Auswahl/Selection):
- Yolan Terrible 1 und 2 (auch Jolin la Teigne) (Autor: Morvan, Glénat, 2003/2004)
- The Vals of the Gulag (Autor: Lapiere, Glénat)
- RGH: Robot Giant Hazard (Autor: Carlos del Rincón, Glénat)
- Sir Pyle - Band 3
- Les Trois Mousquetaires
- Para el Rastro
- Entretelas

Links:
- Der Blog von Rubén Del Rincón
- spanisches Interview

This translation is unedited!

 

Rubén

 

Rubén Del Rincón was born in the small Catalan town of Olesa de Montserrat on 30. May 1978 (Source: bedetheque) and attended the Escuela Joso School of Arts in Barcelona, specialising in comics (1997-1999). At the age of four, his talent was encouraged in art schools, courses and workshops.

 

Rubén celebrated his erotic comic debut at the age of 20 in the well-known Spanish magazine Kiss Comix with his series Nassao Views. The series soon found its place in the French and English versions of the magazine, but only in excerpts.

 

The blonde Ricky, who is stranded in "Nassao Views" with two colleagues on a small island. A group of natives also lives there; among them Nassao - the self-confident and beautiful medicine woman. Despite adverse circumstances and minor accidents, the two find each other. Ricky's colleagues will soon be joining the local women as well.

 

The successful "Semi-funny"series was shown in the Kiss Comix Magazine between 1998 and 2001, with a clean, recognizable and stylistically confident stroke and a slight "typically Spanish" style impact. The short stories are entertaining, imaginative, intelligent and humorous.

 

Rubén's theme was only resumed in 2005 and the adventures for an album release were coloured.

 

After "Nassao Views" Rubén dedicated himself to another series for Kiss Comix: Mesalina. And further the story Crisol, which takes place in a theatre at the beginning of the 20th century. Rubén worked with Hernan Migoya on the album La Salida de la clase for La Cupula's Collection X, which was released by Eros Comix (USA) in English translation with the title "Head of the Class".

 

In 2001 in Barcelona, at the Comic Convention in Barcelona, the album was awarded the title of Best Erotic Novel Graphic, and the clever and interesting story revolves around the difficult relationship between Nina and Germán. Both go to the same university and would basically feel something for each other. But both are indecisive and reserved in their own way. Germán is also a "young man", but he tries to change this. Nina, actually a bright young woman, leads a double life. Just like her mother, Nina's a casual prostitute. Her father is also a violent despot and forces Nina wherever he can. But Nina is tough, self-confident and knows what she wants from life. But are the wishes of Germán the same?

 

Together with Kiss Comix and El Vibora editor, successful author and film expert Hernan Migoya, a dramatically appealing story emerged with young students, full of impulsive feelings, fears and impetuous attempts to find their position in life. Also, it is soft and romantic and - for an "Erotic Graphic Novel" - a well-dosed portion of sex.

 

Rubén's style of drawing was also appreciated by some French publishers due to his professional and sympathetic manner. The author Jean-David Morvan looked at the pages of "Nassao Views" and hired him for his album series Sir Pyle. Rubén also became a artist of the album series Jolin la dough; also written by Morvan.

 

After the end of "Jolin" Rubén and his brother Carlos developed the band RGH: Robot Giant Hazard in 2005.

 

In 2007 a small dream of every artist was realized. The commission for a comic adaptation of Alexandre Dumas' famous fabric: the three musketeers. Together with the authors Jean-David Morvan and Michel Dufranne, as well as the colorist Marie Galopin, Delcount created a four-volume album series.

For this project Rubén's style of drawing also became a little more Franco-Belgian, which he succeeded excellently.

 

In the same year, together with the initiator of the comic strip series Lovexpress Santi Navarro, the cooperation work "El Ladrón de Besos"was created, supported and published by Nobanda and the Escuela Joso School.

 

In 2010 Rubén published the 136-page work Para el Rastro, published by Editorial Dibbuks. The album tells the story of Ingrid, who finds her fictional grandfather Rubén Del Rincón (!) in the course of a flea market, drawings and unpublished material. The young woman then tries to find out more about her ancestor and his artistic heritage.

This kind of "Rubén-Bibliografie" with older works - with notes on the individual projects - embedded in an independent history, is an interesting and successful idea.

Now with english translation! eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome