eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Kaoru Hazuki *** 八月薫

Seit Mitte der 1990er Jahre zeichnet der vielseitige japanische Künstler ausschließlich Mangas für Erwachsene. Vor allem seine liebevoll gestalteten Charaktere und insbesondere seine anmutigen Mädchengesicher haben ihn berühmt gemacht. Neben den kommerziellen Mangas arbeitete Hazuki auch an Doujinshi Mangas, zeichnete Illustrationen für Bücher, wie zum Beispiel "Secret Yue" von Kyoto Aikawa (2003), und kreierte Illustrationen für (Hentai-)Games der Publisher Bell-Da oder Red Zone. In den letzten Jahren verlegte sich Hazuki verstärkt auf die h-Manga.

Hazukis Zeichen- und Layout-Stil ist mittlerweile unverwechselbar, präzise im Strich und eindrucksvoll in der Gesamtkomposition. Sein eleganter mit Pinsel/Feder und Tusche aufgetragener Zeichenstrich kommt dem von Ryōichi Ikegami (Crying Freeman) durchaus nahe.

Von der Reihe Real Sex Storys konnten sich allein in Japan weit über 300.000 Exemplare verkaufen. Die Bücher laufen so gut, das bereits "Best of"-Zusammenfassungen aufgelegt wurden. Die in der Serie verarbeiteten "Sex-Reportagen" stammen von realen Zuschriften die beim Verleger Leed Publishing eingingen. Zumindest wird das auf dem Cover der einzelnen Bände so beworben.

Hazukis Stil wurde im Laufe der Jahre immer besser und sein Zeichenstrich merklich dicker und akzentuierter. Sein heutiges ("Manga")-Design wirkt klassisch und elegant. Das Seitenlayout ist selten überfrachtet, sondern eher schlicht und einfach gehalten.

In manchen Mangas von ihm fühlt man sich an billige Taschencomics erinnert, wie sie in Südamerika oder Italien üblich sind (bzw. waren). Bücher wie "Shuuchi no Jikan" erwecken sogar den Eindruck als habe Hazuki auf etlichen Seiten recht schnell gearbeitet bzw. arbeiten müssen.

Zu Anfang seiner Karriere (Ende der 1990er Jahre) hatte Hazuki zudem noch einen eher "angepassten" Zeichenstil, wie zum Beispiel in "Hajimari no Daichi Geoid" zu sehen.

Die expliziten Szenen in seinen Mangas sind meist - wie in Japan üblich - an den unanständigen Stellen mit weißen Strichen oder großflächigen weißen Flecken "entschärft" worden. Das mindert das Lesevergnügen aber nur unwesentlich; obwohl man in den westlichen Veröffentlichungen (emanga) gerne etwas mehr sehen wollen würde.

Bei den verschiedenen Sexpraktiken oder Fetischen bleiben seine Mangas ziemlich am Boden. "Heikle Themen" wie Inzest, Sodomie oder Lolicon kommen bei ihm nur selten vor. "Perversitäten" sind sein Ding nicht.

Eine recht wichtige Zutat ist hingegen der Humor. Oftmals kommt dieser durch schlüpfrige (auch mal platte) Situationen in die seine meist jugendlichen Protagonisten unfreiwillig stolpern. Wie zum Beispiel der junge Hotelpage in "Hotel de Dakishimete" oder der Teilzeitjobber Yuusuke in "Antique Romantic". In diesen Situationen werden seine Charaktere gerne - mangatypisch - in einer überreagierenden Cartoon-Version (= Chibi) gestaltet.

Neben den "Real Sex Storys", die einen wirklichen Höhepunkt seiner Arbeiten bedeuten, gibt es weitere empfehlenswerte Veröffentlichungen, wie die mehrbändigen Antique Romantic. Die äußerst vergnüglichen Manga berichten über die witzig lüsternen Abenteuer von Komori Yuusuke, der einen Halbtagsjob in einem Antiquitätengeschäft hat. Im Grunde ist in dem Laden, der etwas abseits liegt, nicht viel zu tun. Sein Arbeitgeber ist die junge und attraktive Sakimiyo Seiko, die den Laden zusammen mit dem Besitzer, ihrem Großvater Seiko San, führt. Jetzt wird es Komori schon warm, wenn Sakimiyo um ihn herum schwirrt - doch um die "Sache" noch etwas anzuheizen werden in dem Laden meist "amouröse" und "merkwürdige" Antiquitäten gehandelt. Diese vermeintlich antiken Dildos, Analplugs oder "Sextoys" erweisen sich am Ende der Geschichte meist als recht harmlose Gegenstände.

In Hotel de Dakishimete dreht sich alles um den wohlausgestatteten Hotelpagen Shota Nirasaki, der Gäste wie Mitarbeiter gleichermaßen "verwöhnen" darf. Die Thematik erinnert an die "Room 121" Comic des französischen Zeichners Boccère.

Die langjährige Reihe My pure Lady, die Hazuki zusammen mit Autor Chinatsu Tomisawa betreut, könnte man vielleicht als romantischen Liebesroman-Comic bezeichnen. Lange Handlungssequenzen mit Gesprächen, Gedanken und Träumereien münden schließlich in sexuellen Begegnungen. Jeder Band wartet mit einer anderen Protagonistin auf. Der weibliche Hauptcharakter in Band 4 ist eine Krankenschwester und in Band 10 und 11 eine Polizistin. Die romantische Annäherung, das Küssen, das Necking und Petting bis hin zum eigentlichen Geschlechtsakt wird äußerst ausführlich und detailreich in vermeintlich endlosen Bildern regelrecht zelebriert.

Der mehrteilige Manga Amorous Women of the Floating World: Sex in Old Tokyo entführt den Leser in das Japan des 18ten Jahrhunderts, als sexuelle Handlungen noch weitaus restriktiver waren als heute. Der Manga beleuchtet die Sex-Kultur im alten Edo, als das damalige Tokyo noch von feudalen Shoguns regiert wurde. Deutliche Szenen sind hier nur spärlich bis gar nicht zu sehen. In dieser historischen Reihe überwiegt die erzählerische Handlung.

Kaoru Hazuki hat mittlerweile eine beeindruckende Bibliografie und seine verschiedenen Serien sind variantenreich in Thematik und Erzählstil.

Veröffentlichungen (Auswahl) (1):
- Happy Lips (Fujimi Shuppan, 1993)
- Houkago Angel (France Shoin, 1994) Sammelband von Kurzgeschichten
- Pretty Lips! (France Shoin, 1995)
- Hajimari no Daichi Geoid (Fujimi Shuppan, 1997), mit Co-Autor und - zeichner Koto Nanno
- Clematis (France Shoin, 1999)
- Zhuang Yan Oh Tokyo University… (Leed, 2001)
- Nioi-Gurui (Shobunkan, 2002)
- Shuuchi no Mitsugetsu (Issuisya, 2002)
- Toudai Juken Senmon Ryou Ah, Tsubame Sou (Leed, 2002) * Tokyo Prep Drom: Study Hard!
- Antique Romantic (Tatsumi Shuppan, 2003, ins. 2 Ausgaben **)
- Otetsudai Shichaimasu (Leed, 2003) * Let me help!
- Shuuchi no Jikan (Daitosha, 2004)
- Shuuichi no Yakata (Daitosha, 2005)
- Hontou ni Atta H na Taiken Oshiemasu (Leed, 2005, ins. 3 Ausgaben**) * Real Sex Storys
- Hotel de Dakishimete (Tatsumi Shuppan (Magazin Comic Bazooka), 2006, 7 Ausgaben**), mit Co-Autor Hideo Kasuya
- Joshi Ana Nanase (Futabasha, 2006), mit Co-Autor Hiroyuki Takizawa
- Yuuwaku Celebrity (Futabasha, 2006)
- Okinjo Okusama no Naishobanashi (Leed, 2007) * Secret Lives of Housewives
- My Pure Lady (Futabasha, 2007, ins. 16 Ausgaben **) mit Autor Chinatsu Tomisawa
- Ukiyo Tsuya Soushi (Leed, 2007, ins. 5 Ausgaben **) mit Co-Autor und -zeichner Chinatsu Takamura, * Amorous Women of the Floating World: Sex in Old Tokyo #1-3
- Haikei! Lonely Madame (Leed, 2009) * Lonely Madame
- Shin Honto ni Atta H na Taiken (Leed, 2010)

* offizielle englische Übersetzungen! - zu erwerben bei emanga.com
** Einige Serien laufen in Japan weiter. Stand 2013
*** Westliche Reihenfolge: Vorname, Nachname

Links:
- Kaoru Hazukis Homepage
- emanga.com
- japanisches Angebot bei Leed Publishing
- japanische Liste/Bibliografie

Quellen:
- mangaupdates.com (1)

Illu2005honhhtransparent
eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome