eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Kagero Senke 千家カゲロー

Die Beiträge des überaus talentierten japanischen Mangaka wird man in offiziellen westlichen Veröffentlichungen wohl nicht so schnell bewundern können. Zu sehr sind seine Arbeiten auf das äußerst heikle Thema Lolicon fixiert.

Neben anfänglichen Erfolgen in der Doujinshi-Szene erschienen ab Mitte der 2000er Jahre vermehrt seine Zeichnungen in kommerziellen Veröffentlichungen. Senkes Kurzgeschichten und Illustrationen wurden in japanischen Magazinen wie Qoopa, Comic Megastore, (G-Walk) Comic Plum und Monopan abgedruckt. Einige seiner Arbeiten werden unter dem Label Kagero Studio oder Otakulife Japan produziert.

Eine erste Zusammenfassung seiner Arbeiten erschien im Jahr 2007 mit dem Sammelband Sweet life, please!!. Die darin enthaltenen Kurzgeschichten haben sehr zärtliche, rührend-liebevolle und durchweg humorvolle Handlungen, die nur zum Teil in Richtung Lolicon gehen. Ein weiterer Schwerpunkt behandelt "zwischenmenschlichen Arrangements" junger Ehepaare. Innerhalb dieser Geschichten betritt meist ein junger Mann die Zweisamkeit des Paares, wobei der Ehemann in der Regel unter Minderwertigkeitskomplexen - weil leicht dicklich und weniger hübsch - leidet und zudem glaubt das er seine junge und hübsche Ehefrau sexuell nicht befriedigen kann. Doch die "Menage a trois"-Beziehungen werden überwiegend sehr offen und einvernehmlich geführt.

Auszüge aus "Sweet life, please!!":
"… Die Geschichte zu Beginn zeigt einen typischen (beleibten) Otaku in seiner Behausung, der ein Ero-Game am Computer spielt und sich von einem jungen Mädchen (Schwester?) befriedigen lässt. Dabei verliert der junge Mann während der Ekstase kurzzeitig den Überblick zwischen Computerspiel und Realität.

Die anschließende Kurzgeschichte ist recht humorvoll und handelt von zwei Freundinnen, wobei eine von ihrem verwandten Jugendschwarm romantisiert, der seinen Besuch angekündigt hat. Das Mädchen hat ihren heimlichen Schwarm aus Kindheitstagen noch rank und schlank in Erinnerung und fällt aus allen Wolken als sie sieht, das ihr Romeo etwas fülliger geworden und zudem zu einem mitleiderregenden Otaku verkommen ist. Ihre Freundin hat jedoch einen ungewöhnlichen Rat. Eine vielversprechende Urin-Diät! Als sie das Zimmer ihres Schwarms mit einer Flasche "Diät-Wunder" betritt, ist dieser jedoch mit sich selbst "beschäftigt". Am Ende wird die Flasche mit dem Diät-Glück nicht mehr benötigt. Schließlich kann man auch "ab Quelle trinken".

Eine weitere Kurzgeschichte greift eine ähnliche Konstellation wie die vorherige "Urin-Story" auf. Ein junges Mädchen erwartet die Ankunft eines nahen Verwandten. Das Mädchen ist jedoch nicht besonders begeistert darüber, da sie das Familienmitglied als übergewichtigen und nervigen Otaku in Erinnerung hat. So bittet sie ihre Freundin um Beistand. Bei der Ankunft stellt sich jedoch das Gegenteil heraus. Der Verwandte entpuppt sich als schlank und gutaussehend und so wird kurzerhand die Freundin - da nicht mehr benötigt - ausgesperrt. Später am Abend kommen sich die Beiden näher. Sie halb bewusstlos, weil fast im heißen Bad ertrunken. Er danach mit ihr allein im Zimmer und ziemlich geil. Sex-Fantasie pur.

Die folgende, diesmal längere Geschichte, handelt von einem jungen Ehepaar. Die junge Mutter wird vom Kindergartenhelfer ihres Sohnes abgeholt und beide verschwinden in ein japanisches Love-Hotel. Im Laufe der Geschichte stellt sich heraus, das dieses Treffen vom Ehemann arrangiert worden ist. Am Ende haucht die Ehefrau während eines Telefongespräch mit ihrem Mann ein "Ich liebe dich" durch den Hörer, worauf ihr Ehemann "Ich weiß" antwortet.

Danach folgt eine "typische" h-Manga-Fantasie in welcher ein Student Nachhilfeunterricht gibt. Der junge Mann stellt sich als heimlicher Lolicon-Fetischist heraus, was die junge Schülerin schamlos ausnützt.

Abschließend erzählen weitere Geschichten von jungen Eheleuten, die für ihre gemeinsamen Sex/Fetisch-Spiele kurzerhand einen jungen Mann bzw. Jugendfreund einbeziehen. ..."

Die Mädchen in einzelnen Kurzgeschichten sind sicherlich minderjährig, jedoch keine Kinder. Sie dürften in den Altersstufen zwischen 14 und 16 Jahren liegen.
Der Autor und Zeichner Kagero Senke macht auch keinen Hehl daraus, welche Leserschaft er mit seinen Arbeiten ansprechen möchte. Von Manga-Kollegen wie Fuusen Club (seine frühen Arbeiten), Awaijhimeji, Urajirou, Hashida Makoto oder Horihone Saizou (mit seinen alptraumhaften „Kindergeschichten“) ist er inhaltlich und gedanklich jedoch weit entfernt.

Senkes "Richtung" wird grenzwertiger im "Folgeband" Petit Heaven von 2014. Dieser steht vollends im Zeichen der "Lolicon-Fantasien". Dabei wurden die gezeichneten Charaktere deutlich jünger gestaltet. Senke zeigt die Mädchen jedoch nicht als direkte Opfer oder unter Gewalt zu expliziten Handlungen gezwungen. Jedoch spürt man als Leser - je nach eigenem Toleranzbefinden - eine hauchdünne Grenze, die in einzelnen Passagen durchaus überschritten wird. Zudem wurden pädophile Handlungsmuster (das Beobachten von minderjährigen Mädchen, …) in einer zwar vereinfachten aber zuweilen auch verharmlosenden Form in die Geschichten eingebaut.

Senkes Zeichnungen haben einen hohen Wiedererkennungswert und sind in ihrer Grundstruktur recht einfach gestaltet. Das Layout wirkt unaufgeregt und der Zeichenstil klar und übersichtlich. Die liebenswerte Ausstrahlung seiner Figuren entsteht durch den leicht cartoonigen Einschlag seiner Charaktere, die jedoch in ihrem Aussehen durchaus realistisch gestaltet werden.

Senkes farbige Arbeiten sind ebenfalls ohne größere Effekte gearbeitet, jedoch präzise, professionell und stimmungsvoll in ihrer Ausführung.

Zu den problematischen Inhalten noch ein Kommentar des Autors (gaijinjoe).

Veröffentlichungen Doujinshi/Manga (Auswahl) (1):
- Sexy Tenjin ryuu Gaiden Sugoiyo!! Kasumi chan (2001, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 2 (2001, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 3 (2002, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 4 (2002, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 5 (2003, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 6 Hatsukoi No Etude (2003, Doujinshi)
- Sugoiyo!! Kasumi chan 8 Moral Hazard (2004, Doujinshi)
- Louise to Himitsu no Heya (2007, Doijinshi)
- Nadeko Kanshoukai (2009, Doujinshi, Kagero Studio)
- Sweet Life, please!! (スイート☆ライフ、プリーズ!!) (2007, G-Walk)
- Petit Heaven (プチヘブン) (2014, G-Walk)

Links:
- Homepage Kagero Studio

Quelle:
- www.doujinshi.org

(1) die englischen Titel sind Internet-Übersetzungen entnommen.

Stand 2015

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome