eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Jordi Bernet Cussó

 

wurde am 14. Juni 1944 in Barcelona, Spanien geboren.
Bereits mit fünfzehn Jahren übernahm Bernet die humoristische Serie "Doña Urraca" seines Vaters Miguel "Jorge" Bernet; der 1960 verstarb.

 

Um 1962 veränderte Bernet seinen Zeichenstil, weg vom cartoonhaften humoristischen, zu einem eher realistischen Stil. Ab dieser Zeit arbeitete er bereits für den "ausländischen" Comicmarkt in Frankreich, Belgien, Italien, England,... sowie den USA.

 

In den Jahren 1968 bis ´76 entstanden unter dem "Pseudonym" Jorgi mehrere Arbeiten für das französische Magazin "Spirou". Darunter befanden sich die Serien "Dan Lacombe" mit Autor Miguel Cusso und "Paul Foran" mit Autor José Larraz.

 

Für den deutschen Comicmarkt - vermittelt über die Agentur "Bardon Art" - entstand exklusiv, zusammen mit Autor Cusso, die Serie "Wat 69" für das kurzlebige Magazin "PIP". Erschienen beim Schweizer Presse-Verlag Zug 1971-73.

Ferner die populäre Serie "Andrax" für das unter Comicfreunden bekannte und beliebte deutsche Comic-Magazin "Primo" (1971-74).

 

Zwischen 1976 und 1979 arbeitete Bernet als Freiberufler meist für den schnelllebigen italienischen Comicmarkt.

Richtig berühmt wurde Bernet, als er ab 1982 die weit über die spanischen Grenzen bekannte Serie Torpedo (Creepy Magazin, Spanien) von Zeichner Alex Toth übernahm. Autor der harten Verbrecherserie, die ein wenig an "Sin City" erinnert, ist Enrique Sanchez Abuli. Auf deutsch erscheinen die Alben bei Cross Cult.

 

Autor Antonio Segura kreierte mit Bernet zudem die Serien "Sarvan" für Cimoc und "Kraken" für Metropol.

Mit dem bekannten Autoren Carlos Trillo entstanden die Alben "Light and Bold" (La Belle et la Bête/1989), sowie "Ivanpiire".

 

Nachdem Bernet mit seinem französischen Verleger etwas Ärger hatte, konzentrierte er sich auf den italienischen und spanischen Markt. Mit seinem Freund und "Torpedo"-Autoren Enrique Abuli entwickelte er 1992 das Magazin "Luca Torelli es Torpedo". Es entstanden die Comicgeschichten "Historietas negras", "De vuelta a casa", "Ab Irato" und "Snake" - alle mit Autor Abuli.

 

In dieser Zeit entstand auch die lustig-erotische "Funny"-Serie Clara de Noche (Betty by the hour) über die Abenteuer eines "leichten Mädchens mit Herz". Für die Texte und Geschichten heuerte Bernet seinen Freund Carlos Trillo und Eduardo Maicas an.

 

Bernets Stil ist im Laufe seiner Karriere recht vielseitig geworden. Ein harter realistischer Stil wie in "Torpedo" und "Cicca M.", oder ein "franko-belgischer" Semifunny-Stil für die eher humoristischen Serien wie "Clara de Noche" (Clara of the Night/Betty bei Nacht).

 

Bernet hat einen flüchtig wirkenden, schnellen Zeichenstrich der aber Strich für Strich zielsicher und akkurat gesetzt wird.

 

Zudem versteht er es meisterlich - mit dem Pinsel und Tusche - ohne Verwendung von Schraffierung oder Grautöne Akzente in schwarz-weiß zu setzen.

 

Seine weiblichen Protagonisten sind wunderschön ausgearbeitet und vermitteln einen warmen, altmodischen "50er Jahre-Hollywood-Glamour-Filmsternchen/Diven-Style".
Deshalb ist sein Ruf, ein "gekonnter Zeichner von Frauenfiguren" zu sein nicht unbegründet.

 

In fast all seinen Werken - vor allem die mit Autor Carlos Trillo - zog sich schon immer ein gehöriger Schuss Sex und Erotik.


In den cartoonhaften "Betty"-Alben meist nur "soft", wie es zum Beispiel Dany in seinen Alben zeigt. Mit der spanischen Comicserie Cicca Mammone (für Penthouse, Spanien) alias Bang Bang (Titel der Cicca-Comic in Frankreich) steigerte sich der "Sexanteil" in Richtung "Hardcore". Wieder sorgte Autor und Freund Carlos Trillo, ebenfalls kein Unbekannter in der erotischen Comicwelt, für die abwechslungsreichen und würzigen Geschichten.


1991 erhielt Bernet beim alljährlichen Comicfestival von Barcelona einen Preis für sein Lebenswerk.


Zweimal - 1994 und 1995 - wurde Bernet für den Harvey Award "Best American Edition of Foreign Material" nominiert.

Zwischen 2006 und 2011 zeichnete Bernet etliches Material für den US-Verleger DC. Dort wurde er vor allem für die Serie "Jonah Hex" eingesetzt.

 

Erotische Veröffentlichungen (nicht vollständig):
(Bernet und Autor Carlos Trillo)
- Betty by the Hour, (drei Bände 1993-1995, Spanien), sowie ein "Best of Betty" in englischer Sprache bei Big Wow Art/Auad Publishing, 2006
- Alvar Mayor
- Carnage plus
- Cicca dum dum
- Cicca la Jungla
- Cicca en Mejico
- Cicca en Rio
- Light & Bold, Band 1 und 2
- Cicca Penthouse (= Bang Bang 1)

- Bang Bang, Band 1 bis 6 (Frankreich)(= Cicca Alben)

- Custer (auch im spanischen Penthouse Comix Magazin)

 

Links:
Bernet Wikipedia

Bernet in Kauka-Pedia

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome