eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Fuckfriends von Fuzzy Donkey

Ein interessantes "One-Heft-Wonder" war das englischsprachige Comicheft "Fuckfriends"; veröffentlicht 2003.

Der Comic begeistert augenblicklich mit seiner frischen und frechen Aufmachung, sowie inhaltlich durch ihre liebeswerten Charaktere.

Die Freunde Ingrid, Sven, Jim, Barbara, Stella und Chris sind recht locker miteinander und erfreuen sich am Sex zu jeder Gelegenheit. Ob Zuhause, am Stand oder beim Camping; langweilig wird es der munteren Truppe fast nie.

Das 24-seitige Comicheft beinhaltet fünf Kurzgeschichten.

In "The Initiation" stellt die blonde Barbara ihren neuen Freund Jim vor. Ziemlich schnell wird Jim von Ingrid und Stella auf seine "Standhaftigkeit" getestet.

Am Strand in der Geschichte "The Bet" veranstalten die Frauen eine kleine Wette. Sie wollen versuchen Chris innerhalb von einer Minute "zum Schuss" zu bringen. Chris will dagegen halten, doch er hat nicht mit den Tricks der Mädchen gerechnet.

In "The Fantasy" feiert Sven seinen Geburtstag. Von seinen Freunden bekommt er zwölf (!) Frauen "geschenkt". Doch irgendwie will sein "kleiner Sven" bei der Sexparty nicht mitspielen; befürchtet der "grosse Sven" doch, das ihn, nach dem Ausleben seiner wildesten Sexfantasie, in Zukunft nichts mehr erregen könnte.

Wieder einmal spielen die drei Mädels miteinander rum. Als die Jungs dazustossen, entwickeln die Mädchen in "Homo Erectus" eine verrückte Idee. Warum spielen zwei von den Jungs nicht mal zur Freude der Mädels miteinander? Irgendwie können sich Sven, Jim und Chris dafür nicht erwärmen. Doch die Mädchen versprechen Belohnungen!

Im Zeltlager spielt "The Competition". Eine kleine Sex-Olympiade. Wer wird wohl Sieger werden?

Die Zeichnungen sind professionell und erinnern an die franco-belgische Comictradition eines Hergé (Tintin/Tim und Struppi). Fuzzy Donkey verfolgt stilistisch somit dem "Ligne claire"; also dem klaren Strich ohne Schraffuren und Schattierungen. Dem Verleger sei dank wurde das Heft in Farbe gedruckt. Durch die Kolorierung der Zeichnungen leben die Figuren und Charaktere erst so richtig auf.

Soweit der Bericht zum Heft. Doch wer steckt hinter dem Heft? Die Frage darauf ist durchaus spannend. Die Spurensuche führt in das kanadische Quebec und dessen hiesigen Comic-Szene. Nach etlichen Recherchen konnte nur ein Artikel über "Fuckfriends" gefunden werden (ausgenommen die Seiten von Händlern, usw...). Auf der Universitätsseite von Quebec referierte die Autorin Catherine Perreault-Lessard warum es keine Erotik-Comic-Szene in Quebec gibt. Anscheinend ist man doch etwas zurückhaltender in diesen Fragen und muss sich vorhalten lassen, das Europa und sogar die oft als prüde geltenden USA, etwas unverkrampfter Erotik-Material produzieren.

Dann fiel ein Name. Der Autor und Herausgeber Dominic Lambert steht wohl hinter dem Projekt "Fuckfriends". Trotz der allgemeinen Bedenken um den finanziellen Erlöß eines Hardcore-Comic, war Fuckfriends durchaus ein Erfolg und verkaufte sich rund 5000 Mal. Der Umstand, das das Heft weitgehend auf dem amerikanischen Comicmarkt verkauft wurde, war dabei wohl ausschlaggebend.

Man kann nur hoffen, das die kanadische Comicwelt in Zukunft etwas mutiger wird und mehr Eros-Material veröffentlicht. Gute Zeichner hätten sie allemal.

Doch der Untertitel auf dem Cover von "Fuckfriends" reflektiert wohl am Besten die bestehende Situation. Mit den verteidigenden Worten: "Clean and Funny - Porn for cool people" wollte man den Leuten und Behören wohl durch die Blume mitteilen: "Seht das Heft ein bischen locker. Es ist nichts Schlimmes dabei".

Nach einigen weiteren Recherchen konnte der Fuzzy Donkey Zeichenstil ein wenig eingekreist werden und ist mit dem im April 2007 verstorbenen Künstler Jocelyn Houde aus Quebec vergleichbar. Auch er war stilistisch ein "Ligne claire" Zeichner. Ob Houde hinter Fuzzy Donkey steckt, wäre aber ohne weitere Fakten äußerst wagemutig zu behaupten.

So bleibt Zusammenfassend die traurige Feststellung einer entwicklungsbedürftigen Erotik-Comicszene in Quebec und um ein verkanntes Comicheft, das eine Fortsetzung mehr als verdient hätte.

FFriends3b
FFriends3
FFriends3a
FFriends2
FFriends2a
FFriends1
FFriends1a
FFriends1a1

Ja, es existiert eine lebhafte

Aber warum so wenig Erotisches?

Links, das "Snoreau Sonderheft" mit

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome