eroticcomic-info-kopf
item2comichome
item4

Oscar Bazaldúa Nava

"Sex and Crime"-Comics im Taschenbuch-Format wie man sie aus Italien oder Frankreich kennt gab es nicht nur in Europa. Auch in Mexico haben die preisgünstigen „Schundhefte“ - die sogenannten Ghetto Librettos - eine große Tradition. Etliche der hiesigen Lokalgrößen haben es auch auf dem umkämpften amerikanischen bzw. europäischen Markt geschafft. So wie Oscar Bazaldúa Nava.

Bazaldúa wurde 1967 in Mexico geboren und arbeitet seit den 1980er Jahre im Comicbusiness. Er studierte rund 18 Monate an einer Kunstschule in Mexico City bis ein Erdbeben 1985 die Schule zerstörte. Danach arbeitete Bazaldúa für einige Jahre als Assistent von Sixto Valencia Burgos für dessen Serie „La Serpiente Desplumada“.

Das brachte ihn zu den Ghetto Librettos der Verlage Toukán und Mango, mit Serien wie Almas Perversas und Relatos de Presidio. Es folgten Aufträge für weitere Labels wie Ragul, Vid, Mina und Ejea.

Im Laufe der Zeit entstanden weit über 100 Titelbilder * für diverse Publikationen wie "Bellas de noche", "Las Chambeadoras", "Pistolero", "Relatos de presidio", "Santo La Leyenda de Plata", "El Carruaje Diabolico", "Libro Siniestro", "Relatos de Presidio" und "Místico El Príncipe de Plata y Oro".

Bazaldúa gestaltete dabei "nur" die Vorzeichnungen (!) - oftmals drei bis vier Vorschläge pro Auftrag, aus denen der Verlag dann eines auswählte. Die farbliche Ausarbeitung der Illustrationen übernahmen Künstler wie Santillán, Effrén oder José Silva (den Bazaldúa in den 1990ern gar nicht zu Gesicht bekam, weil meist der Verlag selbst die Vorzeichnungen an die weiteren Künstler übergab).

"Im vergangenen Jahrhundert waren die mexikanischen Comichefte die einzige Literaturform, die die meiste Leserschaft anzog. Wir sprechen da von Abermillionen von Lesern. Mexikaner sind Comic-Leser. Und Sie lesen kaum etwas anderes. Es ist nicht so das sie abwechselnd Comics und Zeitschriften bevorzugen, oder Comics und Zeitungen. Nein, sie lesen einfach nur Comics." (1)

"Mexiko hat sich den Titel die schlimmsten Comics der Welt zu produzieren redlich verdient". (2)

"Mit seinen nun weit über 30 Jahren im Comicbusiness ist Oscar Bazaldúa einer der besten und angesehensten Künstler in Mexiko. Seine prägnanten Titelbilder für Horror-, Action-, Western-, Liebes-, und Wrestling-Serien und nicht zuletzt den erotischen Titeln machten ihn weit über seine Grenzen bekannt. Seine Kunst wurde von Comicgrößen wie John Buscema, Neal Adams, Rudy Nebres, Norman Rockwell und Frank Frazetta beeinflusst. Niemand in Mexico zeichnet Frauen so unnachahmlich wie Bazaldúa“. (3)

Bazaldúa gestaltete seine weiblichen Charaktere in den 1990er Jahren cartooniger und "puppenhafter" als vergleichbare Kollegen wie Pegaso, Guillermo Peimbert, Resendiz Sanchez Silvestre oder Benitez. Obwohl sein Stil in späteren Jahren wesentlich gereifter und eleganter wurde, kann man in Ansätzen immer noch die stilistischen Wurzeln in seinem weiterentwickelten Strich erkennen.

Für amerikanische Titel zeichnete er unter anderem eine Folge für die Serie "BloodRayne" (2008) sowie diverse (Variant-)Covers und Comicseiten für DC und Marvel. Selbst für europäische Verlage war Bazaldúa bereits tätig. Er gestaltete (als Bazal) mit Kollegen wie Patrick Galliano und Julia Verlanger den zweiten Band der Graphic Novel Horlemonde, erschienen bei Les Humanoïdes Associés.
Mit Autor Kurt Busiek arbeitete er am dritten Band der Serie „Redhand“.

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
- Las chicas de Bazaldúa (Comikaze, 2012) Artbook
- BloodRayne: Prime Cuts (2008) Vorzeichnung und Tusche

Links:
- DeviantArt-Seite
- Comikaze
- Comicvine „Relatos De Presidio“ Covers
- Facebook-Seite

Quellen:
(1) Armando Bartra "The Dark Underworld of Mexico´s Little Stories" (Zitat übersetzt aus "The Imp" #4)
(2) Rius "La Vida de Cuadritos" (Zitat übersetzt aus "The Imp" #4)
(3) http://laschicasdebazaldua.blogspot.de (frei übersetzt und textlich angepasst)

* manche reden von weit über 400 (was realistischer erscheint).

Einen guten Einblick in die mexikanischen Comics bietet das englischsprachige Buch Historietas Perversas - Mexico´s Addictive Comics aus der Reihe "The Imp" Band 4, von Daniel K. Raeburn. Über diesen Link kann man das gesamte Buch kostenfrei herunterladen.

Dank an Michel Van

Stand 2016

 

.

eroticcomic.info eroticcomic-info-kopf Home item2comichome